06.06.2016 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Niederwildviertel

 

SPD vor Ort

Verbindung zwischen Hasenweg und An der Haeschmaar verbessern

Der Verbindungsweg zwischen dem Hasenweg und der Straße "An der Haeschmaar" ist besonders nach Regenfällen in schlechtem Zustand und in der Dunkelheit unbeleuchtet. Daher ist er sowohl mit dem Fahrrad als auch zu Fuß kaum benutzbar und teilweise auch gefährlich.

Die SPD Vertreter in der Bezirksvertretung luden Anwohner vor Ort am 17. Juni ein gingen gemeinsam die Wegstrecke ab. Viele Anwohner des Wohnviertels im Bereich Hasenweg und angrenzende Straßen folgten der Einladung und diskutierten die Problematik mit den SPD-Vertretern Gisbert Weber, Dominik Loosen und Wolfgang Groß.

Folgende Verbesserungen wurden besprochen: 

- Der Weg soll so rasch wie möglich in üblicher Art und Weise befestigt werden.

- Eine Beleuchtung ist derzeit nicht notwendig.

​- An der Straße "An der Haeschmaar" ist eine Überquerungshilfe notwendig.

​- Die Busverbindung von Witterschlick bis an die Südwache sollte ständig und nicht nur zu Schulzeiten verkehren.

​- Ein dichterer Takt der S 23 zwischen Witterschlick und Bonn Hbf an Werktagen (15 Min) und Sonntags (30 Min) wurde ausdrücklich begrüßt.

​Die SPD Vertreter haben mittlerweile die baulichen Angelegenheiten in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung so in die Beschlussfassung eingebracht.

​Wegen der ÖPNV-Anbindungen wurden entsprechende Anfragen an die Gremien gestellt.

Wolfgang Groß

15.11.2015 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Gabi Mayer folgt Werner Esser in den Aufsichtsrat SWB-Bus und Bahn

 

(Bonn, den 13.11.2015)                   Gabi Mayer, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn, ist neues Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Bonn – Bus und Bahn. Nach dem tragischen Tod von Werner Esser am 13. September 2015, der bis dahin Vorsitzender des Aufsichtsrats SWB-Bus und Bahn war, war ein Sitz in dem Gremium neu zu besetzen.
 
„Als leitende Verwaltungsbeamtin und Projektmanagerin bin ich froh, meine Kompetenzen auch hier ab sofort voll einbringen zu können. Als Verantwortliche für das Finanzmanagement in einer sehr großen Bonner Behörde habe ich Erfahrungen mit Haushaltsplänen, Buchführung und Bilanzen, großen Ausschreibungen, aber auch mit Aufgaben der Steuerung und Personalführung. Ich habe in den vergangenen Jahren Hand in Hand mit Werner Esser zusammengearbeitet, insbesondere in allen Fragestellungen rund um den öffentlichen Personennahverkehr.

13.09.2015 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Die SPD trauert um Werner Esser

 

Werner Esser, Vize-Vorsitzender der SPD-Fraktion
Bild: Werner Esser, SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn

Bonn, 13. September 2015

Mit Bestürzung haben wir heute noch während des Wahlabends vom Verlust unseres Freundes, unseres stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Werner Esser erfahren. Werner hinterläßt seine Ehefrau und seine zwei Kinder. Wir trauern mit den Angehörigen.

Binnaz Öztoprak
für den Vorstand der SPD Hardtberg

25.07.2014 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Nachruf - Anke Nipkow-Stille

 

Liebe Genossinnen und Genossen!

 

Unsere Genossin Anke Nipkow-Stille ist am 24. Juli 2014 nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Sie war Geschäftsführerin der SPD-Ratsfraktion und hinterlässt Ehemann, Tochter und viele trauernde SPD-Mitglieder in Bonn und weit darüber hinaus. Ihr Tod ist ein großer Verlust für uns und wir sind darüber sehr bestürzt. Ihre Herzlichkeit, ihre Entschlossenheit und ihr Engagement sind nicht zu ersetzen. Ihre schwere Krankheit hat sie zu früh von uns genommen. Unsere Gedanken sind jetzt vor allem bei ihrem Mann und ihrer Tochter, die sie mit großer Liebe bis zu Letzt auf ihrem Weg begleitet haben.

30.06.2011 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

CDU/Grüne führen Sportstättennutzungsgebühr ein

 
Peter Kox, sportpolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion

Mit den Stimmen der schwarz-grünen Ratsmehrheit hat der Sportausschuss gestern für die Einführung einer Sportstättennutzungsgebühr votiert. Bereits ab dem kommenden Jahr werden die Vereine für jede Nutzung einer Bonner Sportanlage zahlen müssen. Dafür werden die Sportstätten in einen "Betrieb gewerblicher Art" (BgA) zusammengefasst, der zwingend Einnahmen in Form von Nutzungsentgelten erzielen muss. "Es gehört schon ordentlich Chuzpe oder einfach ein schlechtes Gewissen wegen eines gebrochenen Wahlversprechens dazu, im Ausschuss schlichtweg zu leugnen, dass es sich dabei um eine Sportstättennutzungsgebühr handelt", so Peter Kox, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, zur peinlichen Drumherum-Reden der Christdemokraten im Ausschuss. "Ob ich das Kind nun 'Gebühr' oder 'Entgelt' nenne – bei den regelmäßigen Überweisungen an die Stadtkasse wird's den Vereinen herzlich egal sein."

06.04.2011 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Kindergarten: „Hinter den Lessenicher Gärten“

 
Wilfried Klein, Stadtverordneter für Lessenich/Meßdorf

SPD erfreut über Teilerfolg: Änderung des Bebauungsplans soll nicht mehr weiter verfolgt werden

Einen ersten Teilerfolg der Lessenicher Eltern sieht die SPD in der Aussage der Verwaltung, die Änderung des Bebauungsplans „Hinter den Lessenicher Gärten“ nicht mehr zu befürworten.

23.03.2011 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

SPD: Keine Schließung von Bädern ohne Ratsbeschluss. „Ohne schlüssiges Gesamtkonzept werden wir kein Bad schließen“

 
Peter Kox, sportpolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion

SPD erneuert ihre Aussage – Sozialdemokraten sehen Alternativen zur Schließung - SPD mahnt Verantwortung der „Gestaltungsmehrheit" an

Die SPD wiederholt ihre bereits am 22. Februar geäußerte Forderung, dass in Bonn kein Bad ohne Ratsbeschluss geschlossen werden dürfe. Darüber hinaus betonen die Sozialdemokraten, dass es aus ihrer Sicht Alternativen zur Schließung im Rahmen eines Gesamtkonzeptes gebe, das für die Stadt auch finanzielle Vorteile bringe. „Das alles haben wir bereits in den Haushaltsberatungen 2010 vorgerechnet und entsprechende Anträge gestellt. Wirklich passiert ist aber leider nichts. Die Schließung eines Bades ist für uns Ausdruck phantasieloser Haushaltspolitik. Das werden wir nicht mitmachen“, stellt Peter Kox, sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion, klar.

18.01.2011 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Bonn packt's an: Bürgerbeteiligung "light" hat begonnen

 

Am heutigen Dienstagabend begann nach langer Wartezeit um 20 Uhr endlich die Bürgerbeteiligung "light" für den städtischen Haushalt 2011/2012 unter dem Titel "Bonn packt's an".

Zu unserem Bedauern wurde die Bürgerbeteiligung nun doch lediglich in der stark abgespeckten Version realisiert, nachdem die schwarz-grüne Ratsmehrheit den seit 2009 wiederholt von der SPD vorgebrachten Vorschlag einer Vollbefragung - etwa zeitgleich mit der Landtagswahl am 9. Mai 2010 - verworfen hat (wir berichteten).

07.12.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

SPD: „Echte Bürgerbeteiligung braucht realisierbare Vorschläge und klar umrissene Fragen“

 
Gabi Klingmüller, Sprecherin im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Lokale Agenda

„Echte Bürgerbeteiligung ist uns sehr wichtig. Gerade, wenn es um den Haushalt und um Sparmaßnahmen geht“, erklärt Gabriele Klingmüller, Sprecherin der SPD-Fraktion im Bürgerausschuss. „Immer wieder haben wir für eine Vollbefragung zu Sparvorschlägen geworben. Damit hätten wir sehr viele Bürgerinnen und Bürger erreicht und ein wirkliches, repräsentatives Meinungsbild bekommen. Die schwarz-grüne Mehrheit verhinderte diese Befragung und will nun eine internetbasierte Bürgerbeteiligung am Haushalt 2011/12 etablieren."

30.05.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Taxibus zum Ückesdorfer Friedhof kommt

 

Der Planungsausschuss hat erste Änderungen zum nächsten Fahrplanwechsel (Drucksachen-Nr. 1011654) auf den Weg gebracht. Über einen Erfolg freut sich Gabi Sauermann, Vorsitzende der Hardtberger SPD und Sachkundige Bürgerin im Planungsausschuss, besonders:

20.05.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

7. Dransdorfer Familientag steigt am 5. Juni 2010 - Buntes Fest für alle Altersklassen

 
Wilfried Klein, Fraktionsvorsitzender der SPD- Stadtratsfraktion

Der 7. Dransdorfer Familientag steigt am 5. Juni 2010 auf dem Kettelerplatz. Wieder locken ab 13 h zahlreiche Angebote für Kinder, Jugendliche und ihre Familien die Besucher. Veranstalter ist die örtliche SPD und ihr Stadtverordneter Wilfried Klein.

Örtliche Vereine und Initiativen, Betriebe, Schulen, Kirchen und Kindergärten präsentieren sich und ihre Angebote für Familien. Kostenlose Spiele, ein Bühnenprogramm und Essens- und Getränkestände runden das Programm ab.

20.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Neuer infobrief erschienen

 
Wilfried Klein, Fraktionsvorsitzender der SPD- Stadtratsfraktion

Der neue infobrief ist erschienen. Den elektronischen Infodienst für Dransdorf und Lessenich/Meßdorf finden Sie hier zum Nachlesen.

Dokumente:
infobrief 2010-04 (20. März 2010)

20.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Bonner WestBlick erschienen

 
Wilfried Klein, Fraktionsvorsitzender der SPD- Stadtratsfraktion

Die Frühjahrsausgabe des Bonner WestBlick ist erschienen.

Sie finden den Informationsdienst, der in wenigen Tagen an einen ausgewählten Adressatenkreis verschickt und teilweise haushaltsdeckend verteilt und in Geschäften ausgelegt wird, hier zum Nachlesen.

Dokumente:
WestBlick 01/2010 (März 2010)

11.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

SPD unterstützt Einführung von Fahrgastbetreuern – „Sicherheit und Service“ im ÖPNV werden ausgebaut

 
Werner Esser, planungspolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion

„Der Ausbau des Kundenservice und damit auch der Sicherheit bei Bussen und Bahnen ist für die SPD eine entscheidender Schritt zur Stärkung der Akzeptanz des ÖPNV“, so Werner Esser, verkehrspolitischer Sprecher der SPD Fraktion und Vorsitzender des Aufsichtsrats der SWB Bus und Bahn. „Öffentlicher Nahverkehr muss zuverlässig, pünktlich und sicher sein. Der Einsatz von Fahrgastbetreuern wird insbesondere auch bei den Nachtbuslinien das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste stärken“, so Esser weiter.
Wichtig sei, so Werner Esser, bereits im Vorfeld zu handeln und damit Konflikte möglichst nicht aufkommen zu lassen bzw. zu entschärfen.

05.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

SPD: Sparziele müssen sich für die Bürger lohnen

 
Wilfried Klein, Fraktionsvorsitzender der SPD- Stadtratsfraktion

Haushalt 2010 und Sparprogramm

In einer Pressekonferenz am 5. März 2010 hat der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn, Wilfried Klein, die Positionen, Ziele und Perspektiven der SPD zu den Haushaltsberatungen aufgezeigt.

05.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Bürgerbeteiligung: Schwarz-Grün bewegt sich in homöopathischen Dosen – Koalition gerät unter Druck

 
Wilfried Klein, Fraktionsvorsitzender der SPD- Stadtratsfraktion

Der jetzt von Schwarz-Grün vorgelegte Antrag zur Bürgerbeteiligung zum Haushalt zeigt ja endlich, dass sich die Koalition doch noch bewegen kann – wenn auch nur in homöopathischen Dosen. Offenbar ist der Druck auf die Koalition so groß geworden, dass sie sich zu einer kleinen Regung hinreißen lässt. Immerhin.

04.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

SPD: Ökologisch sinnvolle Investitionen der Stadtwerke Bonn unterstützen

 

Keine Wettbewerbsverzerrung zu Lasten kommunaler Stadtwerke - Mitgliedschaft im BdEW aussetzen

"Die Mitgliedschaft der Stadtwerke Bonn im Bundesverband der Elektrizitäts- und Wasserwirtschaft (BdEW) muss zumindest ausgesetzt werden, solange der Verband sich gegen die Interessen von Stadtwerken stellt. Die Abgeordneten der Region müssen sich gegen den Ausstieg aus dem Atomausstieg aussprechen und die ökologisch sinnvollen Investitionen der Stadtwerke unterstützen", fordert die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn, Bärbel Richter.

04.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

Neuer infobrief erschienen

 
Wilfried Klein, Fraktionsvorsitzender der SPD- Stadtratsfraktion

Eine neue Ausgabe des infobrief dransdorf/lessenich-messdorf ist erschienen.

Hier finden Sie das Dokument zum Nachlesen.

Dokumente:
infobrief 2010-03 (4. März 2010)

03.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

SPD drängt auf Befragung der Bürger zu Sparmaßnahmen – „Schwarz-Grün hat Angst vor breiter Bürgerbeteiligung“

 
Gabi Klingmüller, Sprecherin im Ausschuss für Bürgerbeteiligung

SPD: Bürgerbeteiligung sieht anders aus

Mit einem Antrag für den nächsten Bürgerausschuss drängt die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn nach wie vor auf eine Befragung der Bonner Bürger zu den geplanten Sparmaßnahmen im städtischen Haushalt. Nachdem die schwarz-grüne Ratsmehrheit bislang alle Vorschläge zur breiten Beteiligung der Bürger an der Haushaltsdiskussion ausgebremst hat, wollen die Sozialdemokraten nun noch einmal einen Versuch im zuständigen Fachausschuss unternehmen.

01.03.2010 in Ratsfraktion von SPD Bonn-Hardtberg

SPD: Wird Schwarz-Grün für Familien teuer?

 
Gieslint Grenz, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion

CDU-Vorschläge führen zu Mehrbelastungen

Nachdem die schwarz-grüne Koalition die Beratungen über die Beitragssatzungen verschleppt hat, liegt dem Unterausschuss für Kinder- und Jugendhilfe nun das Ergebnis zu den Ideen der familienpolitischen Sprecherin der CDU-Fraktion vor.